liegen


liegen
lie·gen; lag, hat / südd (A) (CH) ist gelegen; [Vi] 1 irgendwo / irgendwie liegen in horizontaler Lage an der genannten Stelle oder in der genannten Art und Weise sein ↔ stehen <hart, weich, bequem, flach, ruhig liegen; auf dem Bauch, auf dem Rücken, auf der Seite liegen>: Eine ganze Menge Bücher und Papier lag auf seinem Schreibtisch; Er rutschte aus, weil eine Bananenschale auf dem Bürgersteig lag; Die Kinder liegen in der Sonne
2 etwas liegt irgendwo / irgendwie etwas ist an dem genannten (geographischen) Ort oder in der genannten (geographischen) Lage <etwas liegt zentral, abgelegen, verkehrsgünstig, einsam und verlassen>: Köln liegt am Rhein; Hannover liegt südlich von Hamburg; Weißt du, wo Linz liegt?
3 etwas liegt irgendwo etwas ist oberhalb oder über einer Fläche: Schnee liegt auf der Wiese; Dichter Nebel lag über der Stadt
4 jemand / etwas liegt irgendwo jemand / etwas ist (besonders in einer zeitlichen Reihenfolge) an der genannten Stelle <an der Spitze, in Führung liegen>: Nach der zehnten Runde lag der Favorit erst an siebter Stelle; Wer liegt denn zurzeit auf dem ersten Platz in der Fußball-Bundesliga?
5 etwas liegt nach + Ortsangabe / Richtungsangabe etwas ist in der genannten Richtung: Das Fenster liegt nach der Straße; Unser Wohnzimmer liegt nach Süden
6 etwas liegt jemandem jemand hat Talent, Begabung für etwas ≈ jemand ist für etwas begabt, talentiert: Die Rolle des Clowns liegt ihm sehr gut; Singen liegt ihm nicht so sehr, aber er spielt gut Klavier
7 etwas liegt an jemandem / etwas etwas wird von jemandem / etwas verursacht ≈ jemand / etwas ist schuld an etwas: Ich glaube, das schlechte Bild (des Fernsehers) liegt an der Antenne; dass wir zu spät gekommen sind, lag am Streik der Fluglotsen; Vielleicht liegt es an den Bremsen, dass unser Auto so quietscht
8 etwas liegt bei jemandem etwas wird von jemandem übernommen, getragen ≈ etwas lastet auf jemandem: Die politische Verantwortung für die Entscheidung liegt beim Bundeskanzler
9 jemandem liegt viel / wenig an etwas (Dat) etwas ist für jemanden sehr / nicht wichtig ≈ jemand legt großen / geringen Wert auf etwas: Den Eltern liegt viel daran, dass ihre Kinder eine gute Ausbildung bekommen
|| ID meist Das liegt bei dir / Ihnen gespr; das hängt von dir / Ihnen ab; meist An mir / uns soll es nicht liegen! gespr; ich werde / wir werden (bei der Durchführung eines Plans) keine Schwierigkeiten machen!
|| ⇒Lage, ↑gelegen

Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liegen — Liegen, verb. irreg. neutr. Imperf. ich lag; Mittelw. gelegen; Imper. liege. Es ist das Neutrum von legen, bekommt im Hochdeutschen das Hülfswort haben, im Oberd. aber auch seyn, und bedeutet eigentlich, niedrig seyn, von dem Bey und Nebenworte… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • liegen — V. (Grundstufe) in waagerechter Lage sein Beispiel: Die Kinder liegen schon im Bett. Kollokationen: auf dem Boden liegen auf dem Rücken liegen liegen V. (Grundstufe) sich irgendwo befinden Beispiele: Die Tasche liegt auf dem Tisch. Das Dorf liegt …   Extremes Deutsch

  • liegen — liegen: Das gemeingerm. Verb mhd., ahd. ligen, got. ligan, engl. to lie, schwed. ligga geht mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen auf eine Wurzel *legh »sich legen, liegen« zurück, vgl. z. B. mir. laigid »legt sich« und russ. ležat… …   Das Herkunftswörterbuch

  • liegen — Vst. std. (8. Jh.), mhd. ligen, licken, ahd. lig(g)en, lig(g)an, as. liggian Stammwort. Aus g. * leg ja Vst. liegen , auch in anord. liggja, ae. licgan, afr. lidza und gt. ligan, bei dem das j Präsens wohl sekundär beseitigt wurde. Zu der Wurzel… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Liegen — Liegen, 1) Körperhaltung, bei welcher der Körper völlig seiner Schwere überlassen, durch eine feste Unterlage gegen Fall u. Abgleiten gesichert ist; 2) überhaupt durch eine feste Fläche in der Richtung der Längendimension eine Stütze erhalten; 3) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • liegen — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • sich legen • gelegen sein • sich befinden Bsp.: • Der Brief lag auf seinem Tisch. • Sie liegt hier seit gestern Nachmittag. • …   Deutsch Wörterbuch

  • liegen — liegen, liegt, lag, hat gelegen / ist gelegen 1. Der Brief liegt schon auf Ihrem Schreibtisch. 2. Judith liegt noch im Bett. 3. Er liegt schon seit drei Wochen im Krankenhaus. 4. Frankfurt liegt am Main. 5. In den Bergen liegt schon Schnee …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • liegen — lie|gen [ li:gn̩], lag, gelegen <itr.; hat, südd., österr., schweiz.: ist>: 1. in waagerechter Lage sein, der Länge nach ausgestreckt auf etwas sein, ausruhen: auf dem Rücken liegen; im Bett liegen; im Krankenhaus liegen; als der Wecker… …   Universal-Lexikon

  • Liegen — 1. Allein liegen ist am besten. 2. Auff den, der unten liegt, soll man nicht sitzen. – Lehmann, II, 30, 42. 3. Besser liegen als betrügen. – Sprichwörtergarten, 103. Besser arm, niedrig bleiben, als auf eine unrechtliche, unwürdige Weise reich… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • liegen — • lie|gen – du lagst; du lägest; gelegen; lieg[e]! – ich habe (süddeutsch, österreichisch, schweizerisch bin) gelegen – ich habe eine Flasche Wein im Keller liegen (nicht zu liegen) – sie ist im Bett liegen geblieben; aber die Arbeit ist D✓liegen …   Die deutsche Rechtschreibung